Name: Dr. med. R. Meyer
Telefon: +49-451-500 40432


Ausbildung

11/2012 Prüfarzt für klinische Studien

08/2012 Promotion an der Universität Hamburg
Thema: Regulation des nukleozytoplasmatischen Pendelns der Inositolphosphat Multikinase in humanen Zellen

2007 – 2009 Lebenswissenschaftliches Kolleg der Studienstiftung des deutschen Volkes, AG Onkologie

2005 – 2007 Zusatzqualifikation in den Grundlagen der molekularen und experimentellen Medizin, Universität Hamburg

2004 – 2011 Studium der Humanmedizin in Hamburg und Oxford


Berufserfahrung

04/2012 – Assistenzarzt der Klinik für Chirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck


Auszeichnungen

2004 – 2011 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

2007– 2008 Werner-Otto-Stipendium zur Förderung des medizinisch-wissenschaftlichen Nachwuchses der Universität Hamburg


Aufgabenbereiche

Funktionelle Analysen zur Entstehung des Colitis-assoziierten kolorektalen Karzinoms
Proktokolektomie bei der Colitis ulcerosa


Publikationen

Meyer R, Nalaskowski MM, Ehm P, Schröder C, Naj X, Brehm M, Mayr GW. Nucleo-cytoplasmic shuttling of human inositol phosphate multikinase is influenced by CK2 phosphorylation. Biol Chem 2012; 393 (3): 149-160

Hoffmann M, Zimmermann M, Meyer R, Laubert T, Begum N, Keck T, Kujath P, Schloericke E. Spontaneous and non-spontaneous bleeding complications in patients with oral vitamin K antagonist therapy. Langenbecks Arch Surg 2013, Epub ahead of print